Wir probieren Aloha Brause

Hey meine Lieben,

heute wollen wir euch die Surfsoda von Aloha Brause vorstellen.
Die Brause ist 100% natürlich, das heißt sie enthält weder künstliche Aromen noch Farb- oder Konservierungsstoffe. Dazu ist sie noch Glutenfrei! Der Sitz der Firma ist übrigens in Paderborn und in der Nähe wird auch produziert. Die Flaschen und das Getränk werden also nicht um die halbe Welt geschifft.

Das Team möchte uns mit der Soda die Lebensphilosophie der Hawaiianer nach Hause bringen, daher der Name:
"A - Ahonui = Geduld anstelle von Hass
 L - Lokahi = Zusammenarbeit und Harmonie statt Wettbewerb
 O - Olu'Olu = Freude, Friedfertigkeit anstelle von Aggression
 H - Ha'aha'a = Bescheidenheit statt Selbstverherrlichung
 A - Akahai = Freundlichkeit und Sanftmut statt Feindseligkeit"

Ein Motto, dass ich wirklich super finde. Man vergisst diese Werte viel zu oft und fällt in eher negative Muster. Auch ich kann mich da nicht immer von frei machen :-(.

Ob die Soda nun wirklich so viel Lebensfreude und Harmonie verspricht wollten wir einmal testen. Einen Kasten mit 24 Flaschen á 0,33 L (14,90 € + Pfand) könnt ihr im Shop erwerben, oder einmal bei eurem Händler Ausschau halten. Mir gefällt das Layout der Flaschen gut. Es ist schlicht und trotzdem wirkt es anziehend auf mich :-). Die Farben sind je Sorte unterschiedlich und passend zur Geschmacksvariante gewählt - auch die Kronkorken.

Es gibt 4 verschiedene Geschmacksrichtungen:


Holunderblüe:

Zusätzlich ist noch Ananas-, Zitronen- und Marulasaftkonzentrat enthalten. Ich finde die Ananas kann man gut heraus schmecken.

Es schmeckt auch absolut nicht süß, eher ein wenig herb und eiskalt getrunken ist diese Sorte eine tolle Erfrischung






Grapefruit-Orange:

Hier fehlt mir ein wenig die Süße. Der bittere Geschmack der Grapefruit überwiegt deutlich. Ich kann mir diese Sorte aber gut zum Mixen von Cocktals vorstellen, z.B. mit Vodka. Evtl. noch ein paar süße Früchte hinzu und man hat ein perfektes Summerfeeling zu Hause.

Pur genossen ist es nicht unser Geschmack.





Mango-Lime:

Mein Favorit! Es ist auch hier zusätzlich noch Mango-, Ananas-, Zitronen- und Mandarinensaftkonzentrat enthalten.

Die Kombi schmeckt leicht süßlich und entfaltet ein tolles Geschmackserlebnis auf der Zunge. Jede Frucht kann man heraus schmecken - TOP!




Ginger-Lime:

Diese Sorte unterscheidet sich in meinen Augen deutlich von den anderen. Sie schmeckt super erfrischend und eher wie Sprudel, aber nicht ganz so süß.

Diese Soda kann man wirklich immer und überall genießen und sie schmeckt auch, wenn sie vorher nicht im Kühlschrank war.




Ich kann euch Aloha-Surfsoda definitiv empfehlen. Gerade auf Feiern und Grillabenden eine tolle Alternative zu Wasser, Cola und Co. Das hierbei auf alle schädlichen Zusatzstoffe (Ausnahme Zucker) verzichtet wird ist in meinen Augen ein zusätzliches Plus! Auch zum Kreieren von Cocktails sind die Sorten gut geeignet. Es ist allerdings Kohlensäure enthalten, also beim Mixen einplanen.

Die verschieden Geschmacksvarianten versprühen in unseren Augen ein ganz eigenes Feeling. Wenn man sich Zeit nimmt und wirklich genießt kann man auch ein wenig von der guten und relaxten Laune der Hawaiianer spüren :-).

Schaut doch mal im Shop oder beim Getränkehändler vorbei und testet selbst. Wir sind überzeugt und werden wieder kaufen!

LG

Bettina

Kommentare:

  1. Hab schon des öfteren von dem Getränk gehört, bin allerdings bisher noch nicht in den Geschmack gekommen^^

    Vielleicht hast du ja noch Lust zu einem Tag?

    http://bloody696.blogspot.de/2012/09/tag-11-fakten.html

    Natürlich kein Muss ;-)

    Liebe Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
  2. ich mag diese brause super gern, wirklich ein hochgenuss!!!

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, sowie über eure Meinungen!