Gillette Venus & Olaz

Hallo Mädels,

endlich hat es einmal geklappt mit einer dm-Produkttester-Aktion. Bisher war ich immer einige Sekunden zu spät. Diesmal galt es den Gillette Venus & Olaz einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Der Rasierer entstand in enger Kooperation mit den Hautpflegeexperten von Olaz und wird voraussichtlich im Februar 2013 im Handel zu finden sein. Die geplante UVP für das Starter Set (Griff, Halter und eine Klinge) beträgt 12,99€, ein 3er Pack Klingen wird vermutlich 16,99€ kosten.

Mein Testpaket kam nun vor einigen Tagen und enthielt neben dem Rasierer noch ein schickes lila Handtuch und einen goldenen Kugelschreiber:


Das Verpackungs-Design hat mir auf Anhieb gut gefallen - die goldene Farbe wirkt sehr edel und hochwertig. Je nach Lichteinfall glitzern und funkeln die aufgedruckten Halogen-Pailletten wirklich toll. Dank einer eingestanzten Bruchlinie auf der Rückseite lässt sich die Plastik-Verpackung auch ganz leicht öffnen und man muss sich nicht erst alle Fingernägel abbrechen, wie das ja sonst häufig der Fall ist.


Besonders löblich finde ich, dass sich die Klinge in einer stabilen kleinen Box befindet und es so zu keinen unerwünschten Verletzungen kommen kann. Außerdem ist das Cremekissen so bestens vor Feuchtigkeit geschützt. Der Handgriff lässt sich mit allen Venus-Klingen kombinieren und liegt gut in der Hand. Die gummiartige Ummantelung sorgt für die nötige Griffigkeit. 


Die 5 Klingen sorgen für ein gutes Rasurergebnis und auf Rasierschaum kann man tatsächlich verzichten. Es gibt aber auch einige Negativ-Aspekte, die mich schon etwas abgeschreckt haben. Die Konsistenz der Feuchtigkeitskissen ist eher schleimig statt cremig - zieht ziemlich unschöne Fäden während der Rasur. Wer unter empfindlicher Haut leidet, sollte aufs Eincremen im Anschluss nicht verzichten. Die Haut ist zwar zarter und wird auch geschützt, kann aber Irritationen (zumindest bei mir) nicht vollständig verhindern. Auf Grund des großen "Klingen-Kopfes" hat man es an einigen Hautpartien schon schwer ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Für die Beine finde ich den Gillette Venus & Olaz allerdings total super! Ich bin gespannt ob sich das Konzept durchsetzen wird. Für mich gibt es bessere Alternativen, gerade auch wegen des doch hohen Preises. 

Lieben Gruß

Bettina

Kommentare:

  1. ohha schleimig,die extra Verpackung find ich gut,bin gespannt...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo

    oh die neue Rasierklinge von Venus mit Olaz. Habe mich bei for me auch schon darum beworben. Ich hoffe, dass ich sie mal ausprobieren darf.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin diesen "Damenrasierern" gegenüber immer total skeptisch, aber durch meinen Mann sind wir beim for.me Projekt dabei. Auch wenn das so ein bissl wider meine Überzeugung ist. ^^ Auch dieser Bericht hier gefällt mir gut, wenn ich auch durch meine Erfahrungen meine Skepsis bestätigt sehe. Für mich sind die Venus Rasierer eher Spielzeuge, ich nutze dann doch lieber einen richtigen Nassrasierer. Aber das empfindet sicher jeder anders. Für mich war es aber sehr interessant zu lesen was andere davon halten, gerade jetzt während des laufenden Projektes. Daher danke für den interessanten Bericht.

    LG Llil

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, sowie über eure Meinungen!