Rotz muss raus...

Hey ihr Süßen,

falls ihr Euch fragt was es mit dem Post-Titel auf sich hat - ich habe keine Ahnung. Irgendwie kam er mir in den Sinn, als vor gut 10 Minuten anfing Rotz und Wasser zu heulen, weil mein Nervenkostüm dank einer erneuten frustrierenden Mail endgültig den Geist aufgegeben hat. Diese netten oder wohl eher ironisch motzigen Zeilen schreibe ich also nicht gerade in meiner besten Verfassung. Verzeiht es mir.

Eigentlich habe ich gedacht, dass ich es schon irgendwie schaffen werde Blog, Umzug, Job und Co. unter einen Hut zu bekommen, aber leider gelingt mir das wohl eher weniger. Punkt Eins und somit der größte Frustpunkt ist die Wohnungssuche in Oberhausen und Umgebung! Warum? Ja das habe ich mich auch gefragt! Leider scheinen die Makler in diesem Gebiet kein Geld verdienen zu wollen, oder sie haben einfach keine Lust einem zuzuhören. Manche sagen sogar sie haben keine Zeit und Lust zu suchen, aber ich könne ja mal bei Immobilienscout schauen. NEIN - echt jetzt? Da wäre ich ohne kompetenten Rat gar nicht drauf gekommen. Andere führen meinen Mann in eine Dachgeschoss-Wohnung im 4. Stock ohne Fahrstuhl. Was zum Henker ist so schwer daran zu verstehen, dass wir einen Schäferhund-Mix haben, der keine 100 Stufen überwinden sollte nur zum Häufchen machen mitten in der City an einer befahrenen Hauptstraße wo der nächste Park ganze 15 Minuten Autofahrt entfernt ist?! Einzelfälle? Oh nein ich könnte noch einige Storys mehr erzählen. Zum Beispiel von einem Bauernhof mit ausgebauten Wohnungen, bei denen Kinder und Haustiere willkommen sind. Denkste! Eine 7 Jahre alte - zu 80% schlafende - alternde Schäferhund-Mix Dame ist kein Haustier. Sie ist ein Monster und daher nicht willkommen. Aus welchen genauen Gründen wurde nicht erwähnt. Vielleicht waren ja auch unsere beiden Meerschweinchen-Opas Schuld. Wer weiß zu was die so in der Lage sind. Da lässt man lieber eine seit 4 Monaten unbewohnte Wohnung weiter leer stehen. Ist doch total logisch oder? Also falls ihr wettergeschützte Brücken in der Gegend kennt könnt ihr mir ja mal Bescheid geben.

Mein Männe (ich liebe dich wirklich sehr - meistens jedenfalls) ist zusätzlich noch genervt. Ich kann es ja verstehen - absolut. Nur leider hänge ich in Oldenburg fest und erledige den ganzen Kram der hier so anfällt. Da kann ich neben der Wohnungssuche leider keine zig Hundert Kilometer fahren um mir mal schnell ein paar Wohnungen anzuschauen und kompetente Makler zu suchen. Wenn Frust nun auf Frust trifft fallen unschöne Worte. Das hängt wohl auch noch zusätzlich damit zusammen, dass wir uns nicht sehen und austauschen können. Handys ersetzten ein persönliches Gespräch mit Gestik und Mimik leider so gar nicht. Da wird ein unschuldig gemeintes na denn schnell mal als Zickerei ausgelegt.

Einen winzigen Lichtblick gab es ja nun jedenfalls - mein ALG1 wurde ab August bewilligt. Aber nun kommts - da denkt man endlich hast du einen Punkt von der Agenda gestrichen da kommt schon der nächste Klopfer. Arbeitsvermittlung. Ab 1.8 soll ich nun in Oberhausen oder Umgebung arbeiten. An sich kein Ding, wenn ich bis dato ein Dach überm Kopf hätte, den Umzug organisiert und meinen Allerwertesten auch in meine neue Heimat gefahren hätte. Sieht ja nun eher schlecht aus. Heute wurde ich dann nach meinen Fortschritten in Sachen Bewerbungen laut Vorschlägen der Arge befragt. Nun ich habe höflich gesagt, dass ich die Vorschläge alt Witz interpretiert und daher nicht beachtet hätte. Sperrfrist lautet da das Urteil. Na denn (zickig dieses Mal)! Ich habe immer im Einzelhandel gearbeitet. Im Einkauf, oder der Buchhaltung. Was soll ich denn da bei einem Rechtsanwalt, Telefonistin einer Versicherung oder gar AD im Baugewerbe. Sorry, aber ich habe keinen Plan von Beton, Rechtsthemen sind mir fremd und eine überaus freundliche Telefonistin bin ich schon gar nicht.

Hier stapeln sich Kartons mit so tollen Blog-Projekten und mir bleibt nichts außer zu sagen, dass es mir unglaublich Leid tut, dass ich bisher kaum Zeit finde alles zu schreiben und vorzustellen. Neben allem Ärger, dem Kisten packen, aufräumen und planen habe ich in 2 Wochen auch noch Begleithunde-Prüfung. Unser zweiter Anlauf und dieses Mal werde ich vermutlich mit Pauken und Trompeten durchfallen. Die Generalprobe lief unfassbar schlecht und auch die paar Trainingseinheiten (also eigentlich nur in der Hundeschule mehr schaffe ich nicht) laufen auch nicht besser. Ich habe fast das Gefühl es ist schlechter wie letztes Jahr. Vermutlich wird sie dieses Mal nicht nur pinkeln sondern auch noch die Befehle missachten. Was soll's. Vielleicht brauche ich die ja in NRW gar nicht. Muss ich mal recherchieren.

Und weil es ja bekanntlich immer vollständig scheiße läuft ist meine Mum nun auch krank. Letzte Woche war sie schon im Krankenhaus. In welchem übrigens Ärzte arbeiten, die den Maklern Konkurrenz hätten machen können. Ich hoffe sehr, dass es ihr bald besser geht und wir ein geeignetes Krankenhaus finden, wo ihr dann auch geholfen wird und man sie nicht einfach entlässt weil man selbst nicht weiter weiß.

Oh je nun ist das aber ein langer Post geworden. Falls ihr bis hierhin tatsächlich noch gelesen habt bekommt ihr meinen vollen Respekt! Ich glaube ich hätte keinen Wein nebenbei trinken sollen, aber soviel Rotz musste einfach gefeiert werden :-).

Ach ja was ich Euch eigentlich zeigen wollte. Der Gewinn von Palmolive,den ich ja beim freundin Trend Lounge Projekt gewonnen habe ist endlich da:


Der Bademantel von Möve ist richtig schön. Die Farbe ist toll und die Qualität sowieso. Die Länger ist auch super, da er mir sogar bis zu den Schienbeinen reicht. Leider wurde er in Größe M verschickt und daher ist er mir erheblich zu groß, aber das macht nichts. Ich weiß da schon jemanden der sich sehr darüber freuen würde ;-)

Jörn hatte auch Glück beim Fisherman`s Friend Gewinnspiel. Für ihn gab es ein tolles Badehandtuch mit dem coolen Spruch: "Bin auf'm Zehner". Vier Packungen der neuen Tropical Sorte gab es auch noch. Sind total lecker und kann ich nur empfehlen. 


Rotzige Grüße

Bettina

Kommentare:

  1. Ach man, das ist ja alles Mist! Ich drück Dich einfach mal :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bettina, das tut mir echt leid für dich/euch...ich wohne im Ruhrgebiet (GE) und kenne das Problem, viele bezahlbare Wohnungen sind ein Haufen Schrott, die Wohnungsgesellschaften wollte ich immer meiden doch einen guten Privatvermieter findet man nur wenn man Monatelang in der Zeitung rumsucht....Was das Arbeitsamt betrifft, die spinnen echt, da bleibt dir ja gar nichts anderes übrig als deinem Arzt in Oldenburg von deinem psychischem Stress zu erzählen, anscheinend wird es ja nicht anders verstanden.
    Liebe Grüße und lass den Kopf nicht hängen, Desiree

    AntwortenLöschen
  3. Ohje Süße, hört sich nicht gut an :-(

    Ich musste grad so lachen, euer süßes Hundi ein gefährliches Monster.... die sollen mal bitte das Video ansehen. wo dein Mann die Hundebox vorstellt. Jaaa ich laufe schon beim Anschauen, weil sooo böse ;-) Die spinnen doch und ich verstehe deinen Frust total. Und ist auch gut, dass du es dir von der Seele geschrieben hast. Es ändert nichts an der Sache, aber man fühlt sich doch etwas besser danach.

    Sei lieb gedrückt, Martina

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, sowie über eure Meinungen!