Sonntagsrückblicker #38 - oder warum ich es wieder erst am Montag schaffe :-)

Huhu ihr Lieben,

zum zweiten Mal in Folge gibt es den Sonntagsrückblicker nun an einem Montag - warum? Nun ja gestern war ich einfach zu gar nichts in der Lage. Außer unserem WC einen halbstündigen Besuch abzustatten. Wir werden nämlich langsam älter und der Alkohol ist definitiv nicht mehr mein Freund. In Verbindung mit Schmerzmitteln übrigens nicht zu empfehlen. Am Samstag hatten wir nämlich unsere Abschiedsfete aus Oldenburg und die haben wir dann ganz spontan aufs Dorffest umgelegt. Die Stimmung war so super und die Musik erst (mit einer Leistenzerrung kann ich wildes Tanzen übrigens so gar nicht empfehlen) recht und so wurde es ein sehr lange feucht fröhlicher Abend mit bösem Erwachen :-). Heute geht es mir so langsam besser, aber da wir noch fast nichts fertig haben und die Spedition in etwa 36 Stunden auf der Matte steht wird mir schon wieder ein wenig flau.

Nun aber genug gejammert und schnell den Lückentext ausgefüllt:

Das Highlight meiner Woche war eindeutig das Dorffest. Außerdem fand ich, dass die gemeinsam verlebten Stunden besonders schön waren. Dafür hat mir überhaupt nicht gefallen, dass meine Mum ins Krankenhaus gekommen ist (ich war doch leicht panisch). Geärgert habe ich mich über zu schnell verschwindende Zeit. Außerdem stimmte es mich sehr nachdenklich, dass mein Mann sehr unter dem Abschied aus unserer Heimat leidet. Trotzdem konnte ich mich über positive Neuigkeiten aus dem Krankenhaus sehr freuen. Organisatorische Dinge, wie Anschriftenänderungen und Co. konnte ich diese Woche von meiner To Do Liste streichen. 

Mit meinem Buch "leer" wurde es "leer". Musik habe ich ständig über Napster laufen weil ich die, wie auch in der letzen Woche, gerne neben dem Packen höre. Im Fernsehen lief ein wieder Fußball (endlich wieder Bundesliga) und daher haben wir uns am Freitag ein paar spannende Stunden mit Bier und Chips vor der Glotze gegönnt. Im Internet gab es diese Woche kaum etwas zu sehen, da mir dafür echt die Zeit fehlt. Und kreativ konnte ich bei meiner Interpretation des perfekten Verpackens von Geschirr und Co. werden. An ein leckeres Essen erinnere ich mich auch, nämlich Pizza. Und beim Einkaufen habe ich nichts eigekauft, da wir das ja nicht mitnehmen können (ohne Strom in der neuen Wohnung läuft kein Kühlschrank, aber leider auch kein warmes Wasser brrr.)

Das Wetter war diese Woche wechselhaft - eigentlich war alles dabei - und von den Nachrichten habe ich leider wieder nur sehr wenig mitbekommen *schäm*. Um für etwas Gemütlichkeit zu sorgen habe ich diese Woche mal so gar keine Zeit gehabt. Auf meinem Blog gab es was über die neue Pink Box und das neue Produkt der Postenprofis zu lesen und dieser Post war diese Woche mein Lieblingsbeitrag. 

So war meine Woche diesmal zu schnell vorbei, weil ein Tag zu wenig Stunden hat :-)!

Weitere Infos zu diesem Mitmachprojekt gibt es hier:

Bis dahin - lieben Gruß

Bettina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, sowie über eure Meinungen!