Sonntagsrückblicker #71

Huhu ihr Lieben,

wie ihr ja wisst sind wir bereits seit einer Woche wieder daheim und ich habe mich bemüht wenigstens die verschiedenen Boxen vorzustellen. Die Tage in der Heimat waren kalt und nass, aber wir haben dennoch versucht jeden Moment mit unseren Liebsten zu genießen. Kaum hatten wir Samstag Abend die Koffer ausgepackt, da klingelt ganz unerwartet das Telefon. Kennt ihr diese Momente, die einem das Herz gefrieren lassen und die Welt für einen Moment komplett auf den Kopf stellen? Die Nachricht, dass meine kleine Cousine unsere Welt verlassen hatte, traf mich völlig unerwartet und löste eine Woge der Trauer in mir aus, die bis heute nicht abklingen mag. Ich möchte mich aber bei allen bedanken, die mir in den Tagen so liebe Nachrichten geschrieben haben und mir immer ein Ohr geschenkt haben. Es bleiben einige schöne gemeinsame Erinnerungen, natürlich bleiben es viel zu wenige, wenn ein junger Mensch geht. Ändern kann man es nicht und daher versuche ich nun täglich voraus zu schauen und jeden Funken Kraft aufzusaugen. Es wird bestimmt noch etwas dauern, aber die Zeit wird auch diese Wunden lindern. In Gedanken bin ich natürlich stets bei meiner Tante. meinem Onkel und einem Cousin.

Natürlich haben wir uns überlegt ob wir ihr nicht auch in unserer Nähe ein Andenken schaffen können und ich war sehr erstaunt über die Hilfsbereitschaft des Bestatters und der Stadt Duisburg. Es fanden viele Gespräche statt und nun werden wir ihr wohl einen Erinnerungsbaum pflanzen. Eine schöne Idee wie ich finde, denn dieser wird auch unsere Lebenszeit überstehen und wird noch vieles erleben könen. Nun aber genug der Traurigkeit und auf zu den positiven Dingen des Lebens.

Da wir für heute eine sehr lange Cache-Tour (25km zu Fuss - ich muss meinen Mann echt lieben) gibt es den bekannten Sonntagsrückblicker heute schon sehr früh:

Diese Woche waren die vielen schönen Gespräche mit Freunden und Familie, sowie ein schöner gemeinsamer Ausflug am Mittwoch mein Highlight. Außerdem fand ich die Rückkehr des Sonnenscheins und die angenehm warmen Temperaturen besonders schön. Gar nicht gefallen hat mir im Gegenteil, dass ich kaum eine Nacht schlafen konnte und häufig wach lag. Geärgert habe ich mich in dieser Woche über den kaputten Auspuff unseres Zweitwagens und die anstehenden Werkstattkosten regten mich zum Nachdenken an. Dafür konnte ich mich über das ein oder andere Projekt sehr freuen. Von meiner To Do Liste konnte ich diese Woche natürlich kaum einen Punkt streichen. 

Zum Lesen kam ich nicht und mein Buch "BESTIMMT" von P.C. und Kristin Cast finde ich also weiterhin spannend, wenn ich es wieder lesen werdeMusik gab es via Maxdome und Napster und der Fernseher zeigte in dieser Woche Fack Ju Göhte und der letzte Bulle. Im Netz die ein oder andere Stunde am surfen und habe einige Dinge recherchiert und nach Turnierdaten gesucht. Kreativ konnte ich bei gar nichts werden. Etwas zum Essen gab es natürlich auch, nämlich ziemlich einfallsloses Fast-Food oder Brot und das war nicht wirklich lecker, aber es ging schnell und stillte den wenigen HungerBeim Einkaufen landete diese Woche nur Gemüse für die Meerschweinchen und Brot/Brötchen in meinem Korb.

Das Wetter vor meiner Türe war in dieser Woche sehr schön und die Sonne hat sich echt Mühe gegeben die Kälte zu vertreiben und in den Nachrichten gab es wieder viele News aus der Welt. Um für ein wenig Gemütlichkeit zu sorgen habe ich mich mit Shady im Bett verkrochen

Ja und so war diese Woche zu traurig und ist endlich vorbeiweil mich eine traurige Nachricht erreichte und ich einige Zeit brauchte um sie zu verarbeiten.

Weitere Infos zu diesem Mitmachprojekt gibt es hier:

http://www.nachtschwaermerphilipp.de/wordpress/category/stockchen/sonntags-ruckblicker/

Liebste Grüße und macht Euch einen tollen Tag! Auf geht`s zum Blasen an den Füßen holen :-).....

Bettina

Kommentare:

  1. :( ich habe richtig gänsehaut bekommen. der gedanke, dass ein mensch den man liebt die welt verläßt macht mich unheimlich traurig. mein beleid. die idee mit dem baum finde ich toll!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Das tut mir sehr leid mit deiner Cousine, mein Beileid. lg Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Das tut mir sehr Leid, mein Beileid. Das ist so traurig. Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, sowie über eure Meinungen!