L'Oréal Paris Perfect Match Make-up

Huhu ihr Lieben,

nachdem ich gestern festgestellt habe, dass einige meiner älteren Posts verschoben oder ganz verschwunden sind und ich ewig geflucht und probiert habe, habe ich mich heute dazu entschieden einfach weiter zu bloggen :-). Schließlich soll es ja voran und nicht zurück gehen. In den nächsten Tage/Wochen werde ich dann die fehlenden Berichte wieder online schalten, aber verschieben werde ich nun nichts mehr.

Kommen wir zu meinem heutigen Bericht, denn ich möchte Euch gerne das Perfect Match Make-up von L'Oréal Paris vorstellen. Anfang des Monats erhielt ich ganz unerwartet und zu meiner großen Freude eine tolle Testbox mit den verschiedenen Farben in Testgröße:


Fakten zum Produkt:

Das Make-up Fluid ist bereits seit einigen Jahren auf dem Markt und verspricht durch die mikrofeine und zartschmelzende Textur ein ebenmäßiges und perfektes Erscheinungsbild:

  • Inhalt: 30ml
  • im Pumpspender (Glas) 
  • UVP: ca. 11,99€ (Douglas sogar 15,95€)
  • 9 verschiedene Nuancen
  • Kühle Nuancen: K2 APRICOT IVORY, K3 ROSE BEIGE, K4 ROSE NATURAL, K7 BRONZE AMBER
  • Neutrale Nuancen: N2 VANILLA, N4 BEIGE
  • Warme Nuancen: W3 GOLDEN BEIGE, W5 HONEY SAND, W7 GOLDEN AMBER
  • ohne Lichtschutzfaktor
  • für normale Hauttypen
  • enthält drei leichte, nicht fettende Öle
  • Laut Codecheck sind einige Inhaltsstoffe bedenklich
  • Versprechen: perfekte Deckkraft, kein Beschweren, keine Ränder, kein Maskeneffekt, passt sich perfekt dem Hautbild an und spendet Feuchtigkeit

Fazit/Anwendung

Nach einigem Ausprobieren der verschiedenen Nuancen habe ich mich für einen Mix aus Vanilla und Golden Beige entschieden. Die Konsistenz ist wirklich super - nicht zu flüssig und nicht zu cremig. Somit lässt sich das Make-up leicht auftragen und sehr gut verteilen. Der Ton passt sich tatsächlich optimal meinem eigenen Hautton an, so dass sich auch keine Ränder gebildet haben - dafür schon mal ein dickes Plus. Auch einen Maskeneffekt kann ich ausschließen. Meine Haut fühlte sich frisch und leicht an. Das gefällt mir sehr, denn ich mag es gar nicht, wenn ich das Gefühl habe eine Schicht Kleister im Gesicht zu haben. Kommen wir zur Deckkraft, denn hier fangen die Schwachpunkte an. Kleine Rötungen werden noch gut abgedeckt, bei größeren Stellen, wie meinen kleinen Irritationen schwächelt das Perfect Match allerdings. Auch die mattierende Wirkung lässt relativ zügig nach und man sollte definitiv ein Puder auftragen. Außerdem färbt das Make-up leider ab. Das ist anfangs sogar relativ stark der Fall, lässt aber nach ca. 30 Minuten nach. Man sollte es also ausreichend einziehen lassen, denn dann wird es deutlich weniger. Auch die Haltbarkeit ist begrenzt, denn bereits am Nachmittag konnte ich kaum noch etwas vom Make-up mit dem Abschminktuch entfernen.

Insgesamt würde ich sagen, dass das Perfect Match-Make-up ein sehr natürliches Hautbild schafft und sich dabei sehr angenehm auf der Haut anfühlt. Leider hat es doch den ein oder anderen Minuspunkt, wie die Haltbarkeit oder die weniger guten Ergebnisse bei Codecheck. Wer sich davon nicht abschrecken lässt (ich gebe zu, dass ich mich da selten von irritieren lasse :-)) der bekommt eine eine gute und leicht kaschierende Basis, die perfekt für den Alltag geeignet ist. Aber Puder nicht vergessen ;-).

Hier könnt ihr Euch ein Bild vom Ergebnis machen:


Konntet ihr das Make-up bereits testen? Wie waren Eure Erfahrungen?

Lieben Gruß

Bettina

Kommentare:

  1. das make up hat einen sehr schönen matten effekt.
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde dein Vorher-Nachher-Ergebnis sehr schön. Konnte selbst noch nicht probieren.

    LG Romy

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, sowie über eure Meinungen!