Kochen mit Maggi #1

Hallo Ihr Lieben,

heute schreibt seit ganz langer Zeit mal wieder der Koch im Hause Testba(h)r. Ich hatte beruflich eine Menge zu tun, habe mir jedoch vorgenommen ab sofort mindestens zwei Posts pro Monat zu schreiben um meine Frau wieder ei wenig zu unterstützen.
Quasi als Neustart habe ich mir auch gleich eine neue Rubrik einfallen lassen um euch mit meinen durchaus vorhandenen Kochkünsten ein wenig Appetit zu machen. Mir ist aufgefallen, dass wir durch die ganzen Boxen und Testpakete sehr viele Lebensmittel erhalten, die wir euch dann auch vorstellen aber nicht zwangsläufig auch verraten wie wir diese verarbeiten oder zubereiten.

Also freut euch auf die neue Rubrik: "Kochen mit der Testba(h)r" und auf lustige und geschmackvolle Rezepte mit unserem Touch zum weitererzählen, nachkochen und schlemmen. Es wird immer eine Zutatenliste mit allen nötigen Fakten geben (Menge, Größe etc.) und ebenfalls eine Beschreibung über den Kochvorgang inklusiv Zeitangaben und Fotos. Als Abschluss gibt es das "Time to eat" Foto. Viel Freude mit meinen und Bettinas Rezeptideen und viel Spass beim Nachkochen und Statements schreiben wie es euch geschmeckt hat.

Hähnchengeschnetzeltes mit Wildreis


Zutaten für zwei Personen:

  • ca. 250g Hähnchen (TK oder Frisch ist egal) 
  • eine kleine rote Zwiebel gehackt
  • zwei Stangen Lauch in Scheiben geschnitten
  • eine Dose (ca. 200g) Erbsen und Möhren (funktioniert auch mit Pilzen)
  • 50 Milliliter Sahne (oder Rama Cremefine etc.)
  • 150 Milliliter Milch 
  • Pfeffer und Salz
  • Maggi Kochgenuß pur für Schlemmergeschnezeltes 
  • Maggi Gewürzmischung Nr. 3 (einen Teelöffel)
  • Maggi Würze (ein paar Spritzer)                                     
  • 300g Wildreis 

Zubereitung (ca. 25 Minuten);

Als erstes braten wir die roten Zwiebeln und den Lauch in einer Pfanne mit etwas Öl an und kochen Wasser für den Reis. Dann geben wir das klein geschnittene Hähnchen dazu und braten dieses ebenfalls scharf an. Bevor wir die Erbsen und Möhren dazu geben reduzieren wir die Hitze in der beschichteten Pfanne um die Hälfte.
Um dem ganzen ein wenig Geschmack zu verleihen greifen
wir schon jetzt zu Salz, Pfeffer und der Gewürzmischung Nummer 3 von Maggi und lassen es bei kleiner Hitze einkochen.

Für die Sauce geben wir eine Dose Maggi Kochgenuß pur zum Hähnchengeschnetzelten und lassen diese schmelzen. Anschließend dann die Sahne und Milch hinzugeben und gut verrühren. Durch langsames Einkochen entsteht die nötige Bindung (auch ohne Soßenbinder :-)) und somit ein super cremige Sauce.

Den Reis je nach Garzeit abgießen und in eine Schale füllen - wer möchte kann ihn auch gerne zum Geschnetzelten in die Pfanne geben.

Nun nur noch anrichten und genießen!

Das Ergebnis sieht doch ganz lecker aus und hat laut meiner besseren Hälfte auch super geschmeckt :-).

"Time to Eat"

Wenn Ihr Kritik oder Anregungen habt dann teilt dies mit uns, wir freuen uns auf eure Kommentare.

Guten Hunger und viel Spaß beim Kochen wünscht euch

Jörn 

Kommentare:

  1. Danke für die Vorstellung.
    allerdings versuche ich, auf Maggi usw zu verzichten und mehr frisch zu kochen.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. ich mag maggi ganz gerne wenn es schnell gehen muss.
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Lecker aussehen tut es ja, aber sei mir nicht böse, Maggi finde ich gruselig! Mir kommen schon seit Ewigkeiten keine Fertigprodukte mehr ins Haus, außer Bio-Gemüsebrühe und als Würze Bio-Sojasauce!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr lecker aus!!! Bin froh das es bei uns gleich essen gibt :o) Ich greife ab und an mal gerne zu solchen Fertigprodukten, gerade wenn es super schnell gehen muss :o)

    AntwortenLöschen
  5. wenn es schnell gehen soll koche ich auch schon mal mit Maggi :)

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, sowie über eure Meinungen!